Das Richtfest

Ist der Dachstuhl gerichtet und somit ein Bauabschnitt fertiggestellt laden die Bau-

herren die Handwerker, Nachbarn und Freunde ein.

Traditionell wird das Haus mit einem Richtbaum oder Kranz geschmückt.

Das Aufsagen des Richtspruchs dient zum Einen als Dank an Architekt und Bauherr; zum

Anderen erbittet man Gottes Segen für das neue Heim. Der Richtspruch endet mit dem

Wurf des Trinkglases auf den Boden - in der Hoffnung, daß es beim ersten Wurf zerbricht.

Im Anschluß wird zünftig gegessen und getrunken !